Nach dem Hochschulinformationstag trafen viele Mitglieder der ehrenfesten Burschenschaft Holsatia bereits gegen 16 Uhr auf dem Markomannenhaus ein, um gemeinsam vor der Burschenschaftskneipe auf der Terrasse zu grillen. Im Anschluss fand die Kneipe statt, die mit dem Kantus „Burschen heraus“ eröffnet wurde. Ganz besonders freuten wir uns über die Anwesenheit der Burschenschaft Bavaria, vertreten durch v/Pongo und v/Maidy. v/Pongo lobte die Markomannia, dass sie auf einem guten Weg sei und spendete einen Gesangsstiefel, der am selben Abend noch getrunken wurde. v/Tool, AH der Burschenschaft Holsatia war ebenso freundlich und spende uns eine neue Pflanze für unsere Fensterbank im Fuxenstall. Ein herzliches Dankeschön an v/Pongo und v/Tool. Die Stimmung bei der Kneipe war durchgehend gut und alle hatten ihren Spaß. v/Velo, Bursche der Burschenschaft Holsatia war an diesem Abend besonders trinkfreudig und wollte uns durch einen Welthalben daran teilhaben lassen. Zum Abschluss des ersten offiziellen Teils stieg unser Farbenlied. Den zweiten offiziellen Teil schlug v/Griever an und eröffnete diesen mit dem Kantus „Nicht der Pflicht nur zu genügen“. Einen kleinen Fuxenquatsch hatte der Fuxenstall selbstverständlich auch vorbereitet. Unsere Füxe trugen ein Gedicht mit dem Thema „Bier“ vor. Wie wir nebenbei erfuhren, stammt v/Pongos Bierkind aus Afrika. v/Tool machte sich daraus einen Spaß und ließ ihm einen „Wüstenschnaps“ bringen, der ziemlich trocken erschien und wohl auch so schmeckte. Zum Abschluss stieg das Farbenlied der Holsatia um im Anschluss die Fidelitas, die von v/Pongo und v/Tool geleitet wurde, einzuläuten. Alle hatten an diesem Abend sichtlich viel Freude und besonders die Fidelitas war ausgesprochen lustig, da v/Pongo seinen Farbenbruder v/Tool zu einer Wette herausforderte, die anders ausging als erwartet.
Wir würden uns freuen auch in Zukunft wieder Vertreter der Burschenschaft Bavaria bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und bedanken uns besonders für den Besuch von v/Pongo und v/Maidy.