Am Nachmittag des 12.10.2019 fand die alljährliche Herbstarbeitstagung statt auf der einiges beschlossen wurde. Nach einer langen Pause startete die Hochoffizielle Semesterantrittskneipe. Geleitet wurde die Veranstaltung von unserem neuen, jedoch bereits erfahrenem, Senior der Aktivitas v/ Vanellope. Die beiden Brandfüxe v/ Fenix und v/ Sunny hatten im hohen Haus ihr Debut, frisch mit den Ämtern des XX und XXX ausgestattet. Der Fuxenstall wurde vom wiedergewählten FM v/Spark angeführt. Nach dem Einmarsch der Chargen wurde die Kneipe mit dem Kantus Burschen heraus eröffnet. Wir durften zu unserer Antrittskneipe einige AHAH begrüßen. Darunter AH v/ Wutz und AH v/ Bibi sowie unser AH-X v/ Don und AH-XX EB Trux. Dazu kamen die Burschen v/ Anemone und v/ Gylfie und ein neuer Hausbewohner, der in seine erste Kneipe reinschnuppern durfte. Nach einem weiteren Cantus schallte zum Ende des hochoffiziellen Teils unser Farbenlied durch die Konstante des Markomannenhauses.

Kurz nach Beginn des offiziellen Teils wurden Corona und Hohes Haus von einer einmaligen Darbietung überrascht. Die Fuxen samt Fuxmajor hatten eine lustige Zaubershow vorbereitet. Sie ließen Dinge verschwinden, sich verbiegen und sogar wieder an anderen Orten auftauchen. Es war eine wahrlich großartige Show, die von der Corona mit tosendem Beifall gekrönt wurde. Auch das Hohe Haus war begeistert. Dieser Fuxenquatsch  ist wirklich sehr gut angekommen.

Nach diesem Entertainment waren alle Anwesenden, falls sie es zuvor noch nicht gewesen sind, auf jeden Fall in guter Stimmung und bester Laune. Darauf wurden noch ein paar Canten gesungen. Während des offiziellen Teils paukte sich noch Bursche v/ Nova in die Corona ein, welche zuvor von der Bahn im Stich gelassen wurde und gerne früher da gewesen wäre. Ihr und AH v/ Wutz wurde nach Beendigung des offiziellen Teils die Stammtischleitung übertragen. Während des Stammtisches wurden einige Weinstiefel getrunken, unter anderem auch ein Reim-Stiefel. Zum Stammtisch fanden sich noch einiger Binger Farbenbrüder ein und es wurde ausgelassen gefeiert bis nach Mitternacht. Alle Anwesenden hatten einen schönen Abend und jede Menge Spaß.