Ein weiteres Highlight im Sommer bildete unser Bollerwagenausflug ins Weltkuturerbe der UNESCO. Zwischen Bingen und Trechtingshausen starteten wir vom höchsten Punkt am Parkplatz Bodmannstein um fortan nur noch bergab laufen zu müssen. In Begleitung zweier Rhenanenfüchse machten wir uns auf den Weg durch den Wald, CheVron klärte uns auf den verschiedenen Stationen über die Geschichten zum Bodmanns- und Sandsteindenkmal auf bis wir schließlich am Schweizer Haus ankamen und uns stärken konnten.

An diesem Samstag fand zwischen uns und der Burschenschaft Holsatia wieder eine gemeinsame Kneipe auf unserem Hause statt. Unser X v/CheVron wollte dies zum Anlass nehmen, das Corps Ben Jusuffia der Silbermondburschen aus den 60er Jahren wieder aufleben zu lassen, das damals zwischen den Bavaren, Holsaten und Markomannen in einem Wirtshaus in Bingerbrück unter dem Wahlspruch: „Amica vira, hosti labora“ (Dem Freund das Bier, dem Feind die Arbeit) gegründet wurde.

Am 06.06.2008 fand zwischen uns und dem TRV Rhenania endlich wieder eine gemeinsame Freundschaftskneipe auf der Terrasse der Rhenanen statt, nachdem sie im Jahr zuvor leider aufgrund eines Todesfalls ausfallen musste. Außer unseren beiden Bünden tauschten sich auch die Brüder und Schwestern der Geisenheimer Rhenanen und der Alemannen miteinander aus.

Zum 21.05.08 brachen wir mit dem Bollerwagen schon recht früh auf, um mit den Teutonen sage und schreibe 4 Stiefel zusammen zu trinken. Auf dem Weg zu den Holsaten stieß Joey hinzu und staunte nicht schlecht, in welcher bierseligen Verfassung sich die Markomannen bereits zu Beginn des Bummels befanden. Mit den Holsaten wurden daher zunächst einmal ein paar sportliche Bierjungen ausgetragen. Nach zahlreichen Schmierpausen und Liedern über die Weinberge und die Alemannen hinweg, klang der Abend beim gemütlichen Grillen bei den Rhenanen aus.

Früher als gewohnt fand an Pfingsten vom 10. bis 12.05. 2008 wieder unser Stiftungsfest statt. Alljährlich eingeleitet durch das Grillen bei den Rhenanen, sollte es ein schöner Start in ein Wochenende mit wunderschönem sonnigen Wetter werden. Viele Gäste, Aktive und alte Herren fanden sich auch diesmal ein, um das 109. Jahr des Bestehens unserer Verbindung zu feiern.