Der Wahlspruch der Burschenschaft Markomannia lautet: "Ehre, Freiheit, Vaterland"
"Ehre" steht für charakterfestes Auftreten, Integrität und Loyalität gegenüber den Bundesbrüdern und jeder anderen Person.
"Freiheit" steht für geistige Freiheit, Redefreiheit und Freiheit der Gedanken. Historisch ist dieser Begriff aus den Befreiungskriegen gegen Napoleon und die anschließenden Einigungsbestrebungen der Burschenschaften zu verstehen, auf die Metternich mit Restriktionen und Zensur antwortete. Viele Verbindungstudenten mußten damals für ihre Ideale in den Kerker wandern.
"Vaterland" steht für unser Heimat Deutschland und das persönliche Bestreben die Bundesrepublik und die darin Lebenden nach Kräften zu unterstützen. Auch das Miteinander in Europa und der Welt soll gefördert werden. Dazu gehört auch das nötige Geschichtsbewußtsein und der Gedanke in Zeiten des Individualismus auch gemeinschaftliche Ziele zu verfolgen, die nicht nur dem Einzelnen nützen. Der Historische Ursprung des Vaterlandsbegriffes ist in der Gründungszeit der ersten Burschenschaften zu finden. Ein wichtiges Ziel der Burschenschaften war damals die Entwicklung zu einem deutschen Staat und die Überwindung der Kleinstaaterei.

Die Art und Weise, unter der der Einzelne diese Ziele verfolgen mag, bleibt allerdings jedem selbst überlassen.