Unser X v/Gylfie eröffnete die HO Semesterantrittskneipe mit dem Cantus „Ergo bibamus“, die im Anschluss an die HAT stattfand. Wir freuten uns sehr über eine gut gefüllte grünbemützte Corona und Besuch aus dem AH Verband., sowie den MHVxxx. Zum Abschluss des hochoffiziellen Teils erklang unser Farbenlied. Im offiziellen Teil durften wir uns über die Taufe unseres Fuxen Stephanie auf v/Nova freuen. Nach dem Cantus „Aura academica“ tauschten v/Balu und v/Rolex einen Zipfel. Zum Abschluss des offiziellen Teils erklang die Nationalhymne. Die erste Fidulität wurde durch v/Balu als X und v/Strolch als FM geschlagen. Im Anschluss daran folgte ein Stammtisch und eine gemütliche Runde begleitet von Stiefeln und Gesang.

 

Um das Sommersemester 2016 gebührend zu starten, hielten wir am 09.04.2016 unsere Semesterantrittskneipe ab. Wie in jedem Jahr fand vor unserer Semesterantrittskneipe auch dieses Mal wieder die FAT statt. Nach dem langen Sitzungsnachmittag blieben zur großen Freude der Aktivitas noch einige Burschen und Altherren um das neue Kneip-Semester einzuläuten. So war die Corona bis auf den letzten Platz mit ausschließlich grünen Mützen gefüllt, anwesend waren unter anderem der AHxx, sowie der MHVxx und MHVxxx, aber auch viele weitere Burschen, Philisterburschen, Verkehrsgäste, Altherren, Ehrenburschen und eine Couleurdame.

Da unser lieber Bundesbruder v/Pipin leider am 08.03.2016 verstarb, wurde zu seinem Gedenken ein Trauersalamander unter den Chargen gerieben. Außerdem wurde die letzte Strophe von dem Lied „ Vom hohen Olymp herab“ mit anschließender Schweigeminute gesungen. Im Offiziellen Teil wurde auch noch ein Stiefel in Gedenken an v/Pipin getrunken, der von seiner Witwe v/Alwine gespendet wurde.

In der Fidulität wurde außerdem unser Fux Anja von ihrer Biermama v/Belle auf den Namen v/Bibi getauft. Es wurde noch ein langer und super geselliger Abend. Die Aktivitas hat sich sehr über die volle Corona und die interessanten Gespräche gefreut!

Die Schweizfahrt fand dieses Semester am Wochenende vom 11.-13. Dezember statt. Nachdem sich alle auf dem Markomannenhaus noch mit Spaghetti mit Tomatensoße gestärkt hatten fuhren alle gemeinsam gegen 14 Uhr am Freitagmittag los.

In Biel angekommen bezogen wir unser Hostel und machten uns auch sofort auf den Weg zu unserer Freundschaftsverbindung, der Stenographia Biennensis zu Biel. Nach einigen Schwierigkeiten den richtigen Keller zu finden, schafften wir es doch noch mit ein wenig Verspätung zu den Stenographen. Gerade zur richtigen Zeit, denn es wurde gerade das Krambambuli serviert. Natürlich wurde es von uns zu genüge Verköstigt und es wurde ein toller Abend mit vielen interessanten Gesprächen.

Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam mit der Burschenschaft Holsatia und unserem EB v/Zipo in einem Café direkt am Bieler See. Das Frühstück wurde von v/Zipo spendiert, wofür wir ihm nochmals sehr danken möchten.

alt

Nach einem kurzen Spaziergang entlang des Sees fuhren wir gut gestärkt weiter nach Bern. Dort hatte die Oeconomia Bernensis ein Mittagsprogramm für uns und die Holsatia vorbereitet. Bei einer Stadtführung durften wir die schöne Altstadt von Bern, sowie den Blick auf die Alpen bewundern. Anschließend stärkten wir uns in einer Brauerei. Danach hatte die Oeconomia Bernensis in ihrer Konstante Käsefondue für alle vorbereitet, wo wir uns sehr gut und ausreichend verpflegt wurden. Nach dem Essen wurde noch eine Kneipe geschlagen und weiter gefeiert. Es war ein toller Tag und Abend in Bern, vielen Dank auch an die Oeconomia Bernensis für das Programm und die Verpflegung!

Auf dem Heimweg am nächsten Tag legten wir noch einen Zwischenstop bei unserem Altherren v/Biene ein. Dort wurden wir ebenfalls mit kleinen Häppchen und selbstgemachten Plätzchen verköstigt. Außerdem durften wir den kleinen Jonas Mattia, der im Oktober geboren wurde, kennenlernen. Es war ein schöner und gemütlicher Abschluss unserer Schweizfahrt im Wintersemester 2015/2016.

Auch dieses Jahr fand wieder traditionell die Nikolauskneipe am Abend vor Nikolaus, dem 05.12.2015, statt. Die Corona war gut gefüllt, unter anderem mit dem gesamten MHV- Vorstand, unserem AHx, sowie weitern Altherren, Verkehrsgästen, Burschen und Gästen.

Die gesamte Corona war gut gelaunt und die schöne Dekoration in Konstante und Haus und der strahlende Weihnachtsbaum, beides vom Fuxenstall hergerichtet, verbreitete weihnachtliche Stimmung.

Im ersten offiziellen Teil wurde unser neuer Fux David von seinem Biervater v/Joey auf den Namen v/Loco getauft. Außerdem verteilte unser Verkehrsgast v/Cattle an die gesamte Aktivitas Weihnachtsgeschenke, nämlich selbst gestrickte Mützen in den Farben grün-gold-schwarz. Diese konnten wir für die Schweizfahrt sehr gut gebrauchen, um unsere Ohren angemessen warm zu halten. Vielen Dank dafür nochmal!

Auch der Nikolaus und Knecht Ruprecht (v/Balu und v/Q), die den weiten Weg von Ländern weit hinter der Türkei aufgenommen hatten um uns zu besuchen, sorgten für viele Lacher. Sie trugen selbst geschriebene Gedichte für jeden der Aktivitas vor und verteilten entsprechend Rutenhiebe . Natürlich wurden sie von uns mit einem Stiefel für den langen Weg entschädigt.

Die Nikolauskneipe war für alle Altherren sowie für die gesamte Aktivitas ein sehr schöner und geselliger Abend.

Am 09. Januar 2016 fand die Semesterexkneipe auf dem Markomannenhaus statt. Anwesend waren unteranderem unser AHx, weitere Altherren und Verkehrsgäste, sowie Vertreter des Technischen Rudervereins Rhenania, der Buschenschaft Holsatia und der Landsmannschaft Rheno Teutonia.

alt

Im Hochoffiziellen Teil durften in der Corona zwei neue Mitglieder Platz nehmen. Der Fux v/Rolex wurde zum Verkehrsgast ernannt und auch v/Vanellope durfte sich nach bestandener Burschenprüfung und dem geleisteten Burschenschwur in die Corona setzen.

Im 1. Offiziellen Teil wurden dann natürlich auch die Zipfel getauscht. V/Rolex und sein Bierpapa v/Tucano und v/Vanellope und ihre Biermama v/Belle tauschten gegenseitig Zipfel.

Es folgten zahlreiche Fidulitäten und Stammtische.

Der Abend wurde noch sehr lang mit zahlreichen Stiefeln und vielen Liedern gefeiert