Nach dem Besuch des Stiftungsfestes der T! Alemannia konnte endlich die hochoffizielle Semesterantrittskneipe beginnen. Die gut gefüllte Korona wartete bereits ein ganzes Weilchen, doch das Warten hat sich gelohnt.
Gründe zum Feiern gab es genug: Die Burschung von v/Kosta und v/Lord. Die beiden Jungburschen durften direkt ihre neuen Ämter übernehmen (v/Kosta als XXX und v/Lord als FM). Da zwei Füxe geburscht wurden, hatte der FM kein leichtes Spiel, die Korona mit Stoff zu versorgen. Glücklicherweise paukten sich jedoch ein Gast sowie 2 Markomannen in den Fuxenstall ein, so dass die Bedienung flüssiger lief.
Im Verlauf der Kneipe besuchte uns noch die Chargenabordnung der TRV! Rhenania, so dass es im hohen Haus bunt gemischt und recht eng zuging.

An diesem Samstag fand die hochoffizielle Semesterexkneipe des Wintersemesters 2009/10 auf dem Markomannenhaus statt. Aufgrund des winterlichen Wetters und der damit verbundenen Straßenverhältnisse traten die meisten Markomannen nach der Frühjahrsarbeitstagung am Nachmittag gleich wieder die Heimreise an. So fand die abendliche Kneipe dann auch in einem überschaubaren Rahmen statt.

Nach der Herbstarbeitstagung des AH Verbandes am Nachmittag fand am Abend des 10.Oktobers die hochoffizielle Semesterantrittskneipe statt. Im Rahmen der Kneipe wurde auch unser neuer Fux Nils aufgenommen, den wir hiermit ganz herzlich in der Markomannia begrüßen.

Nachdem der Termin für die Instandsetzung unseres Wappens auf einem Felsen am Rhein aufgrund schlechter Witterungsbedingungen schon mehrmals verschoben werden musste trafen sich an diesem Nachmittag alle Helfer auf dem Markomannenhaus um sich gemeinsam auf den Weg zum Markomannenfelsen zu machen. Neben den aktiven Markomannen Don, Smaili, Balu und Q waren auch Wieland und Alpine vom TRV Rhenania sowie Gismo von der B! Holsatia mit von der Partie.

An diesem Abend stand die hochoffizielle Burschenschaftskneipe mit der Burschenschaft Holsatia auf dem Programm. Nach dem hochoffiziellen Teil unter Leitung des Markomannenseniors Stefan Adeberg v/ Don folgte der offizielle Teil unter Vorsitz der B! Holsatia.